Vortrag zum Thema Black Metal

Metal ist eine variantenreiche musicrichtung und subkultur.  ich mochte uber eine substil sprechen. Das ist black metal. Black metal ist eine subkultur des Metal, die ende der 1980er entstand in Norwegen und Schweden und in nord und miteleuropa rasch ausbreitete. Der schwer zu begrenzende Begriff wurde ursprünglich für Bands mit satanischen Texten verwendet, Inzwischen wird er verwednet entweder für Bands, deren Image, Auftreten und Texte eine Verbindung satanischer, oder misanthropischer Elemente aufweisen. allein die black metal Musik kann man so beschreiben: guturale gesang – das bedeutet hohe schreien oder tiefe Gekrächze, beim gitarrenspiel uberwiegen monotone riffs und am schlagzeug dominiert doublbass. Auch keyboards werden zum aufbau orchestraler momente verwedet .

Der Begriff Black Metal tauchte erstmals 1980 auf. In diesem Jahr erschien das erste Band Holy Moses mit der Bezeichnung „Black Metal Masters“. Im jahre 1982 veröffentlichte band Venom mit Genre namensgebend Album „Black Metal“. Das band VENOM gielt man als Initiator der Musikrichtung . sie kokettierten mit Satanismus ironischerweise, aber jetzt ist Satanismus die Hauptthema vieler heutiger Black-Metal-Bands. Die Bandmitglieder verwendeten Pseudonyme was im Black Metal der Normalfall geworden ist.

Im jahre 1984 veröffentlichte von Venom beeinflusste schwedische Band Bathory, aber sie einschlugen musikalisch andere wege. Hier kam der typische Krächzgesang auf, ohne schmutzigen Klagns. Bald begann sich dieser neue Stil in Skandinavien verbreiten. Bathory hat auch Viking metal gegrundet.

spätere Black-Metal-Bewegung sind Hellhammer, Celtic Frost und Mercyful Fate; auf diese Bands erschin in dieser Subkultur verbreitete Corpsepaint,  aber band Sarcófago bezeichnet als erste Band mit „richtigem“ Corpsepaint.das ist ist eine Gesichtsbemalung. durch die Schminke geben die Musiker sich selbst unmenschlichere oder aggressivere Gesichtszüge, die teilweise an Dämonen erinnern.

Diese und einige weitere Bands werden als „erste Welle des Black Metal“ bezeichnet.

In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre verlor die erste Welle des Black Metal zunehmend an Bedeutung, während der neu entstehende Death Metal an Popularität gewann. Damals war zu schwer unterschieden wer death oder black metal spielte. norwegische Band Mayhem-Gitarrist Euronymous bezeichnete die Musik seiner Band damals als „Total Death Metal” aber spater Euronymous prägte die Ideologie des Black Metal mit seinen Gedanken und nicht einige bezeichnen ihn als „Vater“ der Bewegung und Initiator der sogenannten „zweiten Welle des Black Metal“.  Die grosse aufmerksamkeit der Metal-Szene erregte der Suizid des Mayhem-Sängers.  seine Leiche wurde von Euronymous entdeckt, der nicht sofort die Polizei herbeirief, sondern zunächst Fotos von seinem toten Freund und Bandkollegen schoss und herumliegende Schädelsplitter auflas. Die Fotos vom Sänger Leichnam wurde für das kommende Album der Band verwendet.  im August 1993 Varg Vikernes author des norvegischen Projekt Burzum, auch bekannt als „Count Grishnackh“  ermorderte sein freund Euronymous. Damals fur norwegische black metal szene spielte varg vikernes eine grosse Rolle, er verbrannte mehrere kirchen in norwegien weil  er seine Religion “satanism” und “okultism” nicht verlieren wollte, aber spater bezeichnete er im interwiev satanism als provokation gegen ihm. Das war die zweite welle des black metal und von 1994 erschinen ganz andere und moderne mehr extremer und depressive black metal bands. Wie z.B cradle of filth , dimmu borgir,diabolical masquarade usw. Aber diese bands haben keine konkrete ideologie weil heutzutage black metal hat keine grenzen mehr und wird ein bischen komerziell.fur solche musicrichtung ist das nicht gut weil die grunde des black metal war immer underground. Kurz gesagt Durch diese Entwicklungen verlor der norwegische Black Metal sein Ansehen im Untergrund. Aber satanism und misantropie bleibt als haupttema des neuen black metal bands, satanism wurde als image verwendet. Aber sogenannte mit satanismus verbundene musikrichtung ist fur viele menshen nicht angenehm. Aber fur mich ist black metal in erster Linie als musikalische Kunstform. Ich mochte auch erklaren warum hab ich gesagt im anfang schwer zu begrenzende Begriff. black metal hat auch seine unterkulturen und wie z.B sypmhonic black, melodic black, pagan black, depressive black metal u.s.w. fur viele fans metal ist zuerst subkultur und nemen teil in dieser subkultur. Und auch gance ideologie steht deutlich im texten. Auch andere Kritische Blicke kann man durch vielerlei Faktoren auslösen. Black metal mit seiner Thematisierung negative Auswirkungen auf die Psyche von Jugendlichen haben kann. Dies geht teilweise soweit, dass Metal für Suizide von Jugendlichen verantwortlich gemacht wird. Black Metal ist eine ernsthafte Beschäftigung mit dem philosophischen Satanismus.

Und am ende will ich sagen. Black metal hat nicht nur satanische, sondern auch politische grunde. in den Songtexten thematisierte Emotion ist der Hass. Meiner meining nach der hass und misantropie ist ein mittel von der Welt zu distanzieren, und das ist schwer zu verstehen.

3 Responses to “Vortrag zum Thema Black Metal”

  1. Genialer Einfall, dies wollte ich selbst schon Mal schreiben, wusste aber niemals wie man das zu Papier bringen kann🙂 !

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: